Berichte über Skippy

freuen uns ganz besonders. Gerne stellen wir interessierten Pressevertretern Informationen und hochauflösendes Bildmaterial zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an unsere Mailadresse: info(at)skippy-campingmodul.de

"Wir sind alle total begeistert. Die Kisten sind echt praktisch... - Thomas P. Königswinter

Wir sind alle total begeistert. Die Kisten sind echt praktisch. Jeder hat seine zum Packen und darf auch nicht mehr mitnehmen.

Die Bank funktioniert super und in das Schubfach habe ich unsere Kochkiste Eurobox mit festgezurrtem Gaskocher montiert, sowie Frischwasser zum Händewaschen etc.

Der Schlafkomfort ist der Wahnsinn. Die Matratze lässt sich relativ klein verstauen, sodass ich genug Stauraum auf dem Skippymodul habe. Zusätzlich hatte ich 3 weitere Euroboxen hinten drauf, die beim Schlafen auf die Frontsitze gewandert sind. Zwei kleine Boxen finden unter den Sitzen 3. Reihe rechts und links platz und unter der  2-er Bank eine weitere große Box.

Die Boxen sind perfekt im Alltag um Einkäufe, Kleidung etc. im Bus zu verstauen. Es sieht plötzlich alles viel ordentlicher aus“

Thomas P., Königswinter – fährt seit 2016 mit dem Multi-Skippy für VW Bus T5

Februar 2015 Pressemitteilung

Bonner entwickelt schlaue Box für Hochdachkombis

Zwei Dinge galt es für Erhard Rau aus Bonn miteinander zu vereinbaren: Einerseits, die wichtigsten Wohnmobil-Funktionen im Kofferraum eines Hochdachkombis unter zu bringen, andererseits, den Wunsch, dieses Modul im Alltag sinnvoll weiter zu nutzen. Das Ergebnis heißt „Skippy“ und ist jetzt beim Produzenten oder online erhältlich. „Skippy“ nutzt seine Flächen optimal und bietet Raum für eine Boxenausstattung im Euro-DIN-Maß. Je nach Ausstattung der Boxen werden Kangoo, Caddy &Co. zum Camping-, Freizeit- oder Werkstattmobil. Ganz nach dem Motto: Kleines Auto – Große Sprünge!

Verwendbar für Camping, Hobby und Beruf

Das Grundmodul lässt sich einfach in das Auto einsetzen und fixieren und ebenso leicht wieder ausbauen. Dort kann es wie ein Regal mit Boxen für die jeweilige Nutzung ausgestattet werden.

Die für Camper geplante Basisversion beinhaltet eine breite Sitzbank, Tisch und Liegefläche für Zwei, sowie Raum für sechs Modul-Boxen. Durch das Einschieben der Kochmodul-Box wird das Modul um eine Küche mit Kocher und Edelstahlspüle erweitert. Die maßgefertigten Einzelteile lassen sich schnell und standsicher zusammenfügen. Weitere Ergänzungen wie z.B. Wasserversorgung mit Pumpe oder passgenauer Sonnen- und Sichtschutz erfüllen die wichtigsten Ansprüche an ein komfortables, unabhängiges Outdoor-Leben.

Im Alltag lassen sich die Boxen für Hobby und Freizeit nutzen oder sorgen für Ordnung im Kofferraum. Für den professionellen Einsatz kann der Zwischenboden den jeweiligen Größen DIN-genormter Handwerks-Systainer, Thermo- oder Euroboxen angepasst werden. Aufklappbare Werkbank inklusive.

Das Prinzip der Reduzierung bei maximalem Komfort schlägt sich auch im Design nieder. Verarbeitet werden hochwertige, Parkettlack-versiegelte Buche-Multiplex Platten aus deutscher Herstellung. Des Weiteren finden leichtes Aluminium und rostfreies Edelstahl Verwendung. Die Produktion findet ausschließlich in Deutschland statt, z.T. auch unter Einbindung von Behindertenwerkstätten und Wiedereingliederungsinstitutionen.

Die ganzjährige Nutzbarkeit ist die eindeutige Stärke des Moduls

Erhard Rau, selbst passionierter Reisender und heimlicher Perfektionist, hat mit viel Erfahrung, Liebe zum Detail und dem Sinn für das Wesentliche an Skippy gefeilt. Gerade die multifunktionale Nutzung ermöglicht vielen Fahrern eines Hochdachkombis, das Modul ganzjährig im Auto zu belassen. Dies ist der klare Vorteil gegenüber klassischen Campingmodulen, die ausschließlich für den Freizeitbereich gedacht sind.

Auf der Webseite http://www.skippy-campingmodul.de stellt Rau sein Produkt und alle nutzbaren Module ausführlich vor. Aus den hilfreichen „Tipps und Tricks“ spricht seine Erfahrung im Outdoor-Bereich, die er mit interessierten Usern teilen möchte.